vienna_neu
Kommentare 1

When in Vienna: Essen gehen

Empfehlungen, Erfahrungsberichte, Tipps: Das Internet soll ja voll sein davon, wie man so hört. Als wir im Herbst 2012 einen guten Monat lang hier in Wien waren, dachte ich mir auch, wir bloggen dann mal all die Dinge, die wir mochten. Dann verging Woche um Woche, «ja ja, ich mach das jetzt dann mal», das alte Lied. Kinder, so wird das nichts. Jetzt wo wir wieder da sind, schreib ich’s  einfach auf. Nicht, dass mir noch einer von euch in Wien verhungert.

Vorab reduzierte ich unsere Pläne eigentlich immer auf einen zentralen Aspekt:

Ok, eigentlich war’s doch auch ein Scherz, irgendwie. Aber in der Praxis sieht es schon  so aus, dass wir eigentlich mehr oder weniger von einer Beiz zur nächsten taumeln, damals schon und jetzt auch wieder. Und deswegen dreht sich der erste Teil des Quick-Guide to Vienna ums leibliche Wohl, und zwar mit Schwerpunkt auf eben jenem am Morgen.

Weiterlesen

In Kategorie: Blog
brooks_barbican_asphalt_large

Flohmarkt, Edition 2014/2

Ihr wisst ja schon, wie das läuft hier. Wir haben Dinge zu verkaufen, ihr könnt sie haben. Bei Interesse bitte melden via E-Mail an hallo-at-karinfriedli.ch oder in den Kommentaren, mille grazie.

spenden

Spenden, bloss wohin?

Ich hatte mal ein Buch im Bücherregal stehen: «99 moralische Zwickmühlen» hiess es. Jetzt, wo es mir endlich mal Aufschluss geben könnte, ist es unauffindbar – das habe ich jetzt von der ganzen Entsorgerei immer. Wohin also mit meinem Spendengeld?

teamhappyswiss

50 Tage Sport. Am Stück.

Den inneren Schweinehund bekämpft man am besten mit Gruppendruck. Sieben Wochen öffentlich zugesagtes durchsporteln zum Beispiel, tolle Idee. Wie ich den Mund wieder mal ziemlich voll nahm, wie es mir dabei erging und was es gebracht hat.